Montag, 23. Juni 2014

Gruß aus der Küche



Heute gibt es für euch zur Abwechslung mal einen kleinen Gruß aus der Küche. Wenn ihr meinen Instagram-Account verfolgt, dann habt ihr vielleicht schon mal das eine oder andere aus meiner Küche gesehen. Besonders Süßes hat es mir angetan. :-)
Diesen Sonntag gab es zum Sonntagskaffee einen kleinen Schokokuchen. Entdeckt habe ich ihn bei Pinterest. Es ist ein veganer Kuchen mit einem veganen Schokofrosting. Im Originalrezept werden 2 große Böden gebacken und ich habe der Einfachheit halber einen kleinen, aber dicken Boden gebacken und den dann durchgeschnitten. Das geht übrigens perfekt mit Zahnseide. :-) Ich habe leider noch kein Tortenmesser. :-(
Die Zubereitung ging wirklich super schnell. Nur das Backen hat ein bisschen länger gedauert, als angegeben. Meiner war ja auch ein bisschen dicker. Das Frosting ging dann auch fix. Nach dem glatten Auftragen habe ich mit einem Teelöffel ein bisschen Struktur gezaubert. Ein Tutorial mit selbst erklärenden Fotos findet ihr hier.  Es funktioniert einwandfrei.

Kommentare:

  1. Der sieht wirklich lecker aus!! :-)
    LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war er auch. :-) Nur der daheim gebliebene Mann hat sich beschwert. ;-)

      Löschen
  2. das sieht nach jeder Menge Hüftgold aber super lecker aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Hüftgold hielt sich tatsächlich in Grenzen. Im Teig war nur ein bisschen Öl und sonst Apfelmus statt Butter.

      Löschen